Horse of the Month 12/2018

Fe’s Princess

Simone Auinger (damals noch Pechmann) war auf der Suche nach einer, möglichst braunen, Vollblutaraberstute für den Distanzsport. Eine Anzeige mit einer Gruppe von Pferden stach ihr ins Auge. Nach einem kurzen Telephonat mit Thomas Zügner (Gestüt Eichenhof) und auf die Frage nach einem Distanzpferd erhielt sie die Antwort „ich hab eine, die ist in der Früh die erste auf der Weide und am Abend auch die erste im Stall! Die wäre es vielleicht!“ schon war Simone auf dem Weg.

Sie spazierten auf die Weide, da hob eine Braune mit einem Stern den Kopf und blickte sie direkt an. Simone dachte, die wäre es! Thomas deutete auf die Braune und sagte „schau die da gerade zu uns hersieht, die mit dem Stern, ist die Schnelle!“ Perfekt, so kam Princess 2 jährig 2007 aus der Steiermark nach Oberösterreich ins schöne Almtal.

2011

Sie ging die ersten Distanzritte, mit ersten und zweiten Plätzen, damals kam noch Fe’s Moon (die ein Jahr jüngere Vollschwester) in Simones Stall.

2012 

Princess erreichte mit der OÖ Mannschaft Gold bei der Bundesländermeisterschaft und wurde Vizelandesmeister. Princess war damit leistungsgeprüft über Distanz und wurde 2013 dritte bei der Landesmeisterschaft über 80km.

Nun begann ihre Dressurkarriere.

2015 

Sieg in der VVÖ Dressur-Meisterschaft bestehend aus 12 Teilbewerben.

2017 

Sieg in den Klassen A und L der VVÖ Dressur-Meisterschaft. Lohn für Ihre engagierte Arbeit war ein hochwertiger Dressursattel der Firma 3S.

2018 

Wiederholter Sieg der VVÖ Dressur- Meisterschaft der Klasse L! Fe‘s Princess ist leistungsgeprüft über Distanz und Dressur! So „nebenher“ wurde Simone mit der Vollschwester Fe’s Moon noch 2017 und 2018 OÖ Landesmeisterin in der Distanz!

Herzliche Gratulation Simone Auinger zu Ihren beständigen Leistungen mit und für den Vollblutaraber und an ihre spezielle Stute mit dem wirklich passenden Namen Fe‘s Princess!

Horse of the Month 11/2018

DA Alihandra 

DA Alihandra eine Tochter des Multichampions EKS Alihandro aus der Championstute DA Miss Justice von WH Justice:

Als sie am 19.5.2018 das Licht der Welt auf dem Gestüt von Diamond Arabians erblickte, war sie ein hübsches, freches und zur Zeit fuchsfarbenes Stutfohlen mit besonderem Selbstbewusstsein.

Nie im Traum hätte ich mir jemals gedacht was sich aus diesem Persönchen in nur 2 Jahren entwickelte.
An der Hand meines Trainers von Frank Spönle , der nun schon seit 25 Jahren meine Pferde showed, tanzte sie von Schauring zu Schauring, bejubelt von internationalen Zusehern und wenn geschlagen, dann nur von Pferden aus Middle East. Bereits als sie auf ihrer ersten Schau , dem Tulip Cup 2016 in Ermelo in der ersten Runde den Schauring betrat, sprach jedermann von ihr.

2016 und 2017 gewann DA Alihandra 8 Goldchampiontitel, 2 Bronzechampiontitel, wurde u.a. auf der Title-Show in Lier European Bronzechampion Yearling Fillies , ein Jahr später auf der Title Show in Verona European Goldchampion Junior Fillies und last but not least bei den World Championships in Paris die Top Ten Platzierung( 6.Platz)

Weiters wurde sie in Aachen 2017 mit dem All Nations Cup Future Award ausgezeichnet und war Crowds Favourite. Es folgten Special Awards wie Best Austrian Bred Mare, Highest Scoring Filly und Most Classic Head.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön für die professionelle Vorbereitung und Präsentation an meinen Trainer Frank Spönle und sein erstklassiges Team, die einen Großteil zu DA Alihandra´s Erfolgen beitrugen.

Nach 2 Schausaisonen kehrte DA Alihandra am 13.1.2018 trotz vieler lukrativer Kaufangebote endlich wieder zurück in ihr Heimatgestüt , wo sie mich jeden Tag mit einem zufriedenen und glücklichen Wiehern begrüßt. Ich möchte sie nie in meinem Stall missen und wir warten gespannt auf ihr erstes Fohlen im April 2019.

Ihre Vollschwester DA Ariyana hat ihre 2 Jahre dauernde auch sehr erfolgreiche Schaukarriere am 28.10.2018 auf der Title Show in Lier mit dem Titel European Silverchampion Junior Fillies abgeschlossen.

Horse of the Month 10/2018

CHEYENNE (Chadayed x Titania BB)

Der 12-jährige Fuchswallach wurde von Adolf Eder gezüchtet und ist in Besitz von Karoline Holzleitner, die ihn ausgebildete und mit ihm erstmals im Jahr 2011 auf Distanzritten startete. Er wurde in diesem Jahr „Newcomer of the Year“ (Wertung über Gesamt-km im ersten Bewerbsjahr). In den Jahren darauf musste CHEYENNE aufgrund zweier Verletzungen und nachfolgender OP eine längere Pause einlegen. Von den Tierärzten abgeschrieben – „ das wird sicher kein Sportpferd mehr“ – hat Karoline an ihn geglaubt und ihn sehr schonend wieder aufgebaut und konnte ab 2015 mit ihm regelmäßig auf die Mittelstrecke (60 bis 90 km) gehen. Es gab nur einen einzigen Ausfall im Vorjahr, sonst waren die beiden immer in der Wertung.

„CHEYENNE ist unglaublich leistungsbereit und ein großer Kämpfer mit enormer Bewegungsfreude und -drang. Beim Reiten ist er sehr rittig und eher ernst. Im Umgang hat er einen speziellen, extrovertierten Charakter mit vielen Eigenheiten: so muss über den Sattel bis hin zu der Art, wie die Mähne für den Ritt geflochten wird, alles perfekt passen – wenn nicht, macht er darauf aufmerksam. Wenn nötig, lautstark!“ erzählt Karo über ihren vierbeinigen Partner.

CHEYENNE ist sowohl auf ebenen wie auch auf bergigen Strecken gut unterwegs. Nach vielen Platzierungen im Mittelfeld in den vergangenen Jahren konnte Karoline mit ihm am 01.09.2018 beim Endurance Munich in Parsdorf (GER) über 80 km einen Sieg feiern. Und ganz besonders bewährt hat er sich nur 14 Tage darauf bei einem der schwierigsten Ritte in Deutschland, der Kabardinerdistanz in Zenting. Als deutscher Tevis-Cup gehandelt, gilt es hier in 2 Tagen über insgesamt 122 km mahr als 4500 Höhenmeter zu überwinden! Ein 3. Platz war der Lohn der Strapatzen.

Horse of the Month 07/2018

Ojinegro Qahira

Die erst 13 jährige Magdalena Zellhofer reitet Ojinegro Qahira noch nicht sehr lange, seit Dezember 2017. Sie startete heuer mit ihm erstmalig in die Turniersaison 2018, trainiert von ihrer Mutter Rosi Zellhofer. Bei ihrer ersten offenen Vielseitigkeit in Aspang, noch A leicht, waren sie bereits platziert. In der ersten Warmblut A in Stadl Paura konnten die beiden auch gleich ein positives Ergebnis erreichen.

Letztes Wochenende in Ried am Riederberg.
Schwierigste Wetterbedingungen für die erst 13 jährige mit ihrem charmanten Vollblutaraber Hengst! Bei der Dressur schweißtreibende 30 Grad, kurz vor dem Geländestart schweres Gewitter mit Sturmböen und kurzer Hagelschauer,
eine Stunde Unterbrechung und durch den heftigen Regen rutschiger Boden, beim Springen tiefe und schwierigste Bodenverhältnisse.

Das waren die Zutaten für die zweite gemeinsame Vielseitigkeit Warmblut A. Und trotz allem sicherten sich die beiden Ihre erste Platzierung. 6. Gesamtrang von 17 Starter!

Dieses wirklich aussergewöhnliche Team darf sich nun Niederösterreichische Vizelandesmeister Vielseitigkeit
Warmblut ländliche Reiter Jugend/Junioren 2018 nennen!

Welch Erfolg für einen österreichischen Vollblutaraber Hengst, seine Züchterin und natürlich seine 13 jährige Reiterin!

Die Züchterin Martina Minhard, Gestüt Al Qahira Arabians, Tirol, ist sehr stolz auf Ihren Buben und natürlich auch auf die junge ambitionierte Magdalena, eine wirklich talentierte Reiterin!

Das Foto von Team Myrtill stammt vom CCN-A Stadl Paura.

Anbei die Auflistung beider Platzierungen:

- Reserve Champion Lower Austrian Youth Eventing 2018
- 6. pl. CCN-A Level A Open Eventing Ried am Riederberg, AT 2018 (out of 17)
- 8. pl. CSN-C Jump & Style 105 cm Neumarkt im Mühlkreis, AT 2018 (out of 14)
- 19. pl. CCN-A Level A Open Eventing Stadl Paura, AT 2018 (out of 23)
- 7. pl. CCN-A Level A0 Open Eventing Aspang, AT 2018 (out of 22)
- 1. pl. CSN-C Jump & Style 95 cm Aspang, AT 2018 (out of 8)
- 3. pl. CSN-C Jump & Style 90 cm Stadl Paura, AT 2018 (out of 16)
- National Bronze Champion Wels 2014- Classwinner National Wels 2014