WAHO Trophy 2015

Foto: Doris Dobetsberger

Die WAHO TROPHY 2015

ging an den Hengst Exquisite‘s Fantasy v. Gasir a. d. Exquisite Shatana, geb. 2002, Züchter und Besitzer: Exquisite Arabians und wurde in Wels 2015 vom VVÖ mit der begehrten WAHO Trophy geehrt.

Eine Trophy, die mit Ihrer Bezeichnung „ Der Beste Botschafter der Zucht“ zu sein, den Grund Ihrer Vergabe erklärt.

Als erstes Fohlen in der neuen Anlage des Gestüts Exquisite Arabians auf der Klammhöhe geboren, konnte der ausstrahlungsstarke und sehr korrekte Junghenst schon als 4 jähriger den Titel Österreichischer National Champion in Wels 2006 gegen äußerst erfolgreiche Althengste in Wels erringen.

Die Jahre 2011 und 2012 brachten Siege in der Dressur bei den Warmblütern in LM und M. 2013 wurde Stefan Hirnböck und Exquisite´s Fantasy Niederösterreichischer Meister und Internationaler Österreichischer Meister in der Dressur bei den Vollblutarabern. Das Jahr 2014 brachte dann einen Höhepunkt nach dem anderen für den „Publikumsliebling“.

Im Februar 2014 wurde der verhältnismäßig große Vollblutaraberhengst (1,60m) für die Warmblutzucht in Stadl Paura unter großer Anerkennung gekört.

Neben einem fulminanter Showauftritt anlässlich der Pferd Wels wurde er im August 2014 in der Steiermark auf dem Gschlössl Murtal dem Trakehnerverband vorgestellt und erhielt auch die Einzeldeckgenehmigung für Trakehner.

Höhepunkt im Jahr 2014 war jedoch eindeutig der Sieg in der Dressur in Aachen.

Anläßlich des traditionsreichen Nations Cups findet ein Dressurturnier für alle arabischen Rassen und Pferde mit einem mindest arabischen Blutanteil von nur 12,5% statt. In der dort schwersten Klasse M** konnte Exquisite´s Fantasy den Sieg mit 8,0 weit vor der gemischten internationalen Konkurrenz gewinnen!

Zum Jahresende stand dann noch die Teilnahme am Horsebox Austria Cup, bestehend aus 4 Bewerben in der kleinen Tour in Weikersdorf.

Exquiste´s Fantasy wurde mit seinem herausragenden Reiter Stefan Hirnböck, der ihn nun schon seit mehr als 5 Jahren begleitet, gekonnt reitet und vorstellt, 10. im Cup unter den Warmblütern! (in der Vorrunde im Prix St. Georg 64,211 % und am letzten Turniertag im Finale noch 65,307% in der FEI YR einzel.)

Ein schöner Erfolg für einen verhältnismäßig kleinen Vollblutaraber mit einem so großen Herz, zwischen der richtig großen Konkurrenz! Die Freude im Team war unbeschreiblich. Die korrekte und einfühlsame Arbeit der letzten Jahre wurde nun mit der WAHO Trophy belohnt.